6 der wichtigsten Mikronährstoffe im Kampf gegen Heuschnupfen

Teile diesen Artikel auf:

Mikronährstoffe helfen dem Körper bei der Ausheilung der Pollenallergie

Nimmt man alle Allergien in der Bevölkerung zusammen, leiden etwa 25 bis 30 Prozent der Menschen in Deutschland an Allergien. Dominieren im Säuglings- und Kindesalter vor allem Hautprobleme wie die atopische Dermatitis und Nahrungsmittelallergien, sind es bei den Jugendlichen und Erwachsenen die allergische Rhinitis/Heuschnupfen) und das Asthma bronchiale.

Unser Immunsystem, das eigentlich fremde Stoffe, die in unseren Körper gelangen, neutralisiert, bewertet bei einer Pollenallergie einen eigentlich harmlosen Stoff aus der Umgebung (z.B. Pollen) als “bedrohlich” und leitet eine übermäßig starke Abwehrreaktion ein. Diese sensible Reaktion unseres Körpers, bei Kontakt mit einem Allergen, nennt man Allergie.

Was viele Betroffene nicht wissen ist, dass allergische Reaktionen durch einen Mangel an Mikronährstoffen begünstigt, ausgelöst oder verschlimmert werden können. Die Zufuhr passender Mikronährstoffe kann die allergische Reaktionsbereitschaft des Körpers bzw. den Schweregrad allergischer Symptome jedoch auch wieder vermindern. Immer mehr Studien zeigen hier erstaunliche Ergebnisse bei der richtigen Anwendung bestimmter Mikronährstoffe.

Aus meiner eigenen Erfahrung mit Allergien, sowie dem Austausch mit Therapeuten und Kollegen habe ich sechs der wichtigsten Mikronährstoffe ausgewählt, die bei einem akuten Heuschnupfen zum Einsatz kommen.

Betonen möchte ich, dass eine Zufuhr von Einzel-Stoffen zur Therapie eines Heuschnupfens niemals eine natürliche Ernährung, wie die Paleo Diät ersetzen kann. Diese ist immer die absolute Basis für die Verbesserung einer gesundheitlichen Problematik. Nahrungsergänzungsmittel sind wie der Name schon sagt immer nur eine Ergänzung, können aber in diesem Kontext als heilungsfördernde Substanzen angesehen werden. Fachbereiche wie die orthomolekulare Medizin oder die Naturheilkunde wissen schon lange um die Bedeutung bestimmter Mikronährstoffe. Die Einnahme bestimmter Präparate ist bei der richtigen Ernährung nur von kurzer Dauer und sollte in der Regel immer gezielt angewendet werden. Nachfolgend stelle ich dir, sechs der erfolgreichsten Mikronährstoffe vor, die bei einem Heuschnupfen zum Einsatz kommen können.

Glutamin

Die Aminosäure L-Glutamin, eine Aminosäure zu finden in Fleisch, Nüssen, Petersilie und Spinat (roh), ist für eine schnelle Wiederherstellung gesunder Schleimhäute und zur Reduzierung von Heuschnupfen von Bedeutung. Die Darmgesundheit spielt für die Ausheilung einer Allergie eine wichtige Rolle (Mehr dazu hier)

glutamin

Glutamin: Fisch, Fleisch.

Die Aminosäure Glutamin ist ein wichtiger Bestandteil im Dünndarm und dort für die Energiegewinnung relevant. Ich empfehle sie bei der Therapie eines Leaky Gut und bei allergischen Symptomen eigentlich immer. Glutamin ist vielleicht der wichtigste Nährstoff innerhalb eines Anti-Allergie-Regimes!
Glutamin ist zwar semi-essentiell (bedingt lebensnotwendig), da es vom menschlichen Körper aus der Aminosäure Glutamat selbst hergestellt werden. Glutamat (gemeint ist nicht der Geschmacksverstärker Natriumglutamat) selber ist ein völlig natürlicher Baustein von zum Beispiel Fleisch, Fisch oder auch in Hülsenfrüchten. Glutamat ist eigentlich Bestandteil unserer täglichen Ernährung.

Glutamin stimuliert dabei die Balance von Antikörpern, unterstützt das Lymphsystem und trägt zur Differenzierung von Immunzellen und damit zur Immunbalance bei (Quelle).

Magnesium

Bei Heuschnupfen ist Magnesium zu empfehlen. Der Grund ist, dass bei regelmäßiger Einnahme von Magnesium die typischen Symptome wie Nasenschleim, Augen-Jucken und Niesen um etwa ein Drittel vermindert werden können, da Magnesium die Schleimhäute stabilisiert (Quelle).

magnesium

Magnesium: Artischocken, Spinat, Fenchel.

Man findet es in natürlicher Form in Artischocken, Spinat, Fenchel, Kohlrabi, Mangold, Portulak, Makrele, Cashewnüssen, Mandeln, Sesamsamen, Sonnenblumenkernen und Haselnüssen.

Omega-3 Fettsäuren

Der regelmäßige Verzehr von Omega-3-Fettsäuren, besonders Eicosapentaensäure (EPA), enthalten in Fisch, und der Vorstufe Alpha-Linolensäure, enthalten in Leinöl, verringert die Symptome eines allergischen Schnupfens. Wissenschaftler haben dies in einer Nationalen Verzehrstudie festgestellt.

omega-3 Fettsäuren

Omega-3 Fettsäuren: Herring, Thunfisch./p>

Menschen mit viel EPA in den Zellen erkranken deutlich seltener an Heuschnupfen und haben zusätzlich weniger typische Antikörper (IgE) im Blut. Quellen für EPA sind vor allem fetter Fisch wie Hering, Thunfisch, Lachs und Makrele.

Als Nahrungsergänzung ist Krillöl besonders hochwertig, da es dem Körper effizienter EPA und DHA als Fischöl liefert (Quelle).

Vitamin C

Vitamin C wichtig ist sehr wichtig für unser Immunsystem. Bei einem Heuschnupfen wirkt Vitamin C aktiv bei der Reduktion von entzündungsförderndem Histamin im Körper mit. Durch die Gabe von hohen Dosen Vitamin C, kann eine deutliche Senkung des Histaminspiegels bei Allergikern beobachtet werden (Quelle).

vitamin-c

Vitamin-C: Kiwi, Tomaten, Ananas.

In Obst und Gemüse wie Spargel, Brokkoli, Rosenkohl, Fenchel, Paprika, Tomaten, Brombeeren, Orangen, Kiwis, Melonen, Ananas, Erdbeeren, Himbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Kohl und Hagebutte ist viel natürliches Vitamin C enthalten.

Zink

Zink ist für die Aufrechterhaltung der Immunfunktion sehr wertvoll. Neben Magnesium und Kalzium ist Zink leider immer weniger in der westlichen Ernährung vorhanden. Das ist ein weitreichendes Problem für die Ausheilung der Allergie.

zink

Zink: Rindfleisch, Kalbsleber.

Ein Zinkmangel fördert die Freisetzung von mehr entzündungs-förderndem Histamin. Neben dem Heuschnupfen werden so leider weitere allergische Reaktionen (Kreuzreaktionen, Nahrungsmittelallergien) begünstigt. Zink kommt natürlicherweise vor allem in dunklem Fleisch wie Rind, Kalbsleber, Eier und Paranüsse, sowie Meeresfrüchte.

Kollagen

Die geheime Kraft hinter einer Knochenbrühe ist Kollagen, ein Protein, welches unseren Knochen, dem Knorpel und Faszien ihre Stärke verleiht. Kocht man die Knochen kräftig aus entsteht dabei Gelatine.

kollagen

Kollagen: Knochenbrühe, Gelatine.

Die Aufnahme von Gelatine unterstützt die Verdauung und hilft die Integrität und Gesundheit der Schleimhaut wiederherzustellen. Die Auswirkungen von Kollagen auf das Immunsystem sind zudem bereits nachgewiesen (Quelle).
Kollagen liefert unserem Körper Proteine für die Darmsanierung und das in besonders gut resorbierbarer Form.

Fazit – 6 der wichtigsten Mikronährstoffe im Kampf gegen Heuschnupfen

Wer sich für eine neue Diät, den vorübergehenden Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln oder eine Nahrungsergänzungsmittel Kombination entscheidet, hat gute Chancen seinen Heuschnupfen zu verbessern oder sogar komplett los zu werden. Sechs der wichtigsten Mikronährstoffe im Kampf gegen Heuschnupfen habe ich dir vorgestellt.

Leider wird in Deutschland zunehmend weniger Obst und Gemüse gegessen. Durch das permanente Angebot leidet zudem der Nährstoffgehalt in vielen landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Daher kann es Sinn machen bein einer Pollenallergie, über einen gewissen Zeitraum, eine gezielte Einnahme von Mikronährstoffen durchzuführen. So können die Speicher wieder aufgefüllt werden und der Körper wird bei der Heilung positiv unterstützt.

Betonen möchte ich auch an dieser Stelle nochmal, dass eine Nahrungsergänzung niemals eine gesunde, natürliche Ernährung ersetzen kann. Sie dient lediglich zur gezielten Ergänzung und ist oft nur temporär nötig. Bei Unsicherheiten erkundige dich auf jeden Fall bei einem Experten oder Therapeuten.

Weitere wichtige Mikronährstoffe im Kampf gegen Heuschnupfen und deren Einnahmeempfehlungen, sowie eine Anleitung zur Ernährungsumstellung, Darmsanierung und Entgiftung findest du in meinem Buch: Das Anti-Heuschnupfen Protokoll

Wenn du also dein Heuschnupfen Problem aktiv angehen möchtest, ist das Buch genau das richtige für dich. Erhältlich als eBook und Taschenbuch!

Bestelle jetzt unser Buch!

Das Anti-Heuschnupfen Protokoll: Anleitung zur Ernährungsumstellung, Darmsanierung und Entgiftung. Für ein Leben ohne Pollenallergie, Allergie Tabletten und Nasenspray Jetzt kaufen auf Amazon

Vitale Grüße
Unterschrift Christian
Christian Kollitsch
Physiotherapeut, Ernährungscoach, Jäger & Sammler
Erfahre mehr über mich

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn jetzt auf ...

Mehr Artikel zum Thema Gesundheit und Präventation:

Prinzip Paleo, kostenlos registrieren

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte unsere beliebten Newsletter! Verpasse keine Neuigkeiten von Prinzip Paleo.
Ausserdem warten auf dich noch weitere Inhalte, wie z.B. das eBook "Prinzip Paleo - Entdecke dein natürliches Potential", der Mahlzeitenplaner und vieles mehr!

Alternativ kannst du das eBook "Prinzip Paleo - Entdecke dein natürliches Potential" auch hier auf Amazon kaufen.



 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu