Paleo Fitness: Was steckt hinter dem natürlichen Trainingsansatz?

Teile diesen Artikel auf:

Die wichtigsten Fakten zum Paleo Fitness Training

Mit Paleo Fitness, Steinzeitfitness oder auch evolutionärer Fitness wird das ursprüngliche, menschlichen Fitnessniveau beschrieben, welches unsere Vorfahren zum Überleben benötigt haben. Dabei wird der menschliche Körper so eingesetzt, wofür er ursprünglich vorgesehen war: für vielseitige Bewegung.

Neben dem typischen Aspekt der Bewegung, auf den ich gleich näher eingehen werde, spielt der Aspekt der Regeneration eine wichtige Rolle. Ausreichend Schlaf, aktive und passive Entspannung, sowie der gesunde Umgang mit Stress im Alltag spielen eine wesentliche Rolle um fit und leistungsfähig zu werden. Dazu kann auch die Ernährung gezählt werden, die dabei möglichst natürlich und paleo konform sein sollte. Die ganze Philosophie von Paleo Fitness findest du in unserem Buch:

Bestelle jetzt das eBook

Paleo Fitness - Der Trend zu natürlicher Bewegung und Regeneration Jetzt kaufenMehr erfahren

Paleo Fitness bedeutet…

  • … sich im Alltag ausreichend und vielseitig zu bewegen
  • … typische, menschliche Bewegungsmuster zu trainieren
  • … den eigenen Körper wieder vielseitig zu bewegen
  • … das “Spielen” für sich wieder zu entdecken
  • … ab und zu die Muskeln intensiver zu trainieren
  • … die Umwelt als Bewegungsraum zu verstehen
  • … sich viel an der frischen Luft und in der Natur zu bewegen
  • … kein Spezialist, sondern ein Generalist zu werden.

„Unter Fitness wird im Allgemeinen körperliches und oft auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Fitness drückt das Vermögen aus, im Alltag leistungsfähig zu sein und Belastungen eher standzuhalten.“ Christian Kollitsch – Paleo Coach

Ganz wichtig ist mir die Prioritäten beim Bewegungstraining richtig zu setzen. Bewegung beginnt bereits mit der Entscheidung die Treppe, anstatt des Fahrstuhls zu nehmen. Wer mit seinen Kindern im Garten spielt und es selber genießen kann, macht bereits viel richtig. Warum nicht auch mal wieder mit den Freunden etwas spielen in der Freizeit?

Bewegung wirkt vielseitig, besonders wenn sie regelmäßig durchgeführt wird. Verschiedene kleine Gymnastik- (Mobility) und Bewegungsroutinen im Alltag sind so wichtig wie das tägliche Zähneputzen. Erst danach sprechen wir über ein Krafttraining, Ausdauertraining, Funktionelles Training oder anderweitiges Konditions- und Bewegungstraining. In der folgenden Pyramide habe ich dieses Prinzip nach Prioritäten abgebildet:

Paleo Fitness Pyramide

Die Paleo Fitnesspyramide

Wie du siehst, stehen Sport & Bewegungskunst ganz oben in der Pyramide und sind nur die Spitze des Eisberges. Wer diese Spitze für sich erreicht, weil er sich gerne sportlich betätigt, an Wettkämpfen teilnehmen will oder sich über die Bewegung ausdrücken möchte, dem kann ich nur gratulieren. Es gibt für viele Menschen, mich eingeschlossen, Gründe die Spitze der Pyramide zu erreichen. Dabei darf aber die Basis nicht vergessen und vernachlässigt werden.

Wer die Pyramide als Blaupause für seinen Bewegungsverhalten versteht, sich viel bewegt im Alltag, spielt, vielfältige Trainingsübungen mit dem eigenen Körper durchführt und schlussendlich wohlmöglich an der Spitze der Pyramide ankommt wird einen reichen Bewegungsschatz erwerben und mit körperlicher und geistiger Flexibilität und Resistenz belohnt.

Der Mensch ist ein Generalist

Die meisten Trainingsprogramme sind eher einseitig ausgerichtet bzw. decken unsere Bewegungsanlagen nur unzureichend ab.

Wir gehören zwar zu den zweibeinigen Gehern, der Fachausdruck ist Bipedie (lat. bis „doppelt“, pes/pedis „Fuß“) und steht für die Fortbewegung auf zwei Beinen, können uns weiter aber als Bewegungsgeneralisten bezeichnen. Was bedeutet das?
Wir sind körperlich konzipiert für vielseitige und facettenreiche Bewegungen und weniger als Spezialist für bestimmte Sportarten oder ein einseitiges Training wie es jedoch flächendeckend betrieben wird.

Ein Kind lernt, wenn es auf die Welt kommt zunächst einfache Manöver, dann Lagewechsel, einfache Haltungen, unterschiedliche Arm- und Beinbewegungen, das Krabbeln, das Stehen und dann schlussendlich das Gehen und Laufen, Springen, Sprinten, Klettern, Tragen usw.

Es bildet also zunächst eine breite Grundlage für Bewegungen aus. Dann ganz allmählich wird es feiner, spezifischer und gezielter in seinen Bewegungsverhalten. Bis zum Erwachsenenalter “verlernt” das Kind allerdings viele dieser Basisfertigkeiten.
Wenn es gut läuft bleibt das Kind (immerhin) als Spezialist in irgendeiner Sportart hängen. Leider liegt hier einer der größten Fehler in Hinblick auf spätere Folgeprobleme am Bewegungsapparat.

Nicht umsonst hat der Mensch bestimmte Fähig- und Fertigkeiten im Laufe der Evolution ausgebildet. Wir haben ein breites Bewegungsrepertoire an Aktivität und Intensität entwickelt. Leider wird dieses Repertoire zunehmend weniger nötig in unserer heutige Welt.

Paleo Fitness bringt den Körper “back to the roots”

Die Arten von Übungen, für die wir evolutionär angepasst sind, umfassen eine Vielzahl von Aktivitäten. Gerade im Alltag sollten diese Aktivitäten einen Platz haben. Bei den meisten Menschen scheitert es allerdings bereits am Gehen.

Es gibt aber auch positive Nachrichten: Immer mehr Menschen entdecken ihre ursprüngliche Fitness und die Möglichkeiten ihres Bewegungsapparates wieder. Unser Körper und Geist kommt durch leichtes Bewegen, mit moderaten Intensitäten und für angemessene Zeiträume wieder in Einklang.

Wer sich im Alltag ausreichend bewegt, sein Training eher spielerisch angeht und vielseitig den Körper einsetzt verbessert nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit, sondern schützt sich so vor wiederholenden Sportverletzungen und langfristigen Schäden am Bewegungsapparat.
Dadurch steigt automatisch die Motivation dran zu bleiben. Fakt ist unsere Vorfahren und auch noch lebende Naturvölker sind fit, schlank und stark. Diese Tatsache ist zu einem großen Teil den Aktivitäten, die sie täglich ausführen, geschuldet.

Es ist zunächst ganz einfach: Du musst zu den Grundlagen zurückzukehren und wieder natürliche Bewegungsmuster in deinen Alltag integrieren. Ein Blick auf unsere Kinder kann dabei helfen, zu verstehen worum es geht: Spaß an Bewegung, Spiel, vielseitige Bewegung und die Beherrschung des eigenen Körpers. Als erstes solltest du übrigens den Boden als “Spielfeld” wieder für dich entdecken! Es ist erstaunlich, was wir alles am Boden machen können.

Wenn du mehr zum Thema Paleo Fitness erfahren willst kannst du hier weiter lesen.

Wenn du deine Paleo Fitness steigern willst und ersteinmal ganz unten auf der Pyramide anfangen willst, also mehr Bewegung in deinen Alltag integrieren willst, dann starte jetzt mit der 21 Tage Paleo Fitness Challenge. Die Challenge ist genau dafür konzipiert! Damit kommt wirklich jeder Mensch zurecht.

Vitale Grüße
Unterschrift Christian
Christian Kollitsch
Physiotherapeut, Ernährungscoach, Jäger & Sammler
Erfahre mehr über mich

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn jetzt auf ...

Weitere Artikel zum Thema Paleo Fitness:

Sport Burnout bei Hobby Athleten und die Prävention mit Paleo

Was wenn der Schweinehund unbezwingbar und zur Krankheit wird!? Burnout zählt heute zu den gängigen Krankheitszuständen in unserer Leistungsgesellschaft. 15% der Krankschreibungen am Arbeitsplatz sind bedingt durch psychische Belastungen. Aber wusstest du, dass nicht nur psychischer Stress zu einem Burnout führen kann?

mehr lesen
Prinzip Paleo, kostenlos registrieren

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte unsere beliebten Newsletter! Verpasse keine Neuigkeiten von Prinzip Paleo.
Ausserdem warten auf dich noch weitere Inhalte, wie z.B. das eBook "Prinzip Paleo - Entdecke dein natürliches Potential", der Mahlzeitenplaner und vieles mehr!

Alternativ kannst du das eBook "Prinzip Paleo - Entdecke dein natürliches Potential" auch hier auf Amazon kaufen.



 

1 Kommentar

  1. Tobias

    Stimmt, in moderner Welt bewegen sich die Erwachsenen sehr wenig und das schadet der Gesundheit. Ich mache Paleo Fitness seit langer Zeit, ich bin energisch geworden, fühle mich körperlich sowie geistig viel besser. Jetzt empfehle ich jedem diesen „Bewegungsmuster“, aus eigener Erfahrung kann ich behaupten, das ist super! 🙂

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu