Abnehmen mit
Paleo

Teile diesen Artikel auf:

Warum wir fett werden?

Übergewicht – erschreckende Zahlen!

In Europa ist mittlerweile die Hälfte er Bevölkerung übergewichtig und jeder sechste Europäer ist sogar fettleibig. In Deutschland sind in etwa 17 % der Bevölkerung fettleibig. Die meisten dieser Menschen sind damit alles andere als glücklich, richtig? Ein objektiver Grund für diese Entwicklung ist, dass wir heute immer und überall Nahrung vorfinden. Wir leben im Überfluss und essen öfter und kalorienreicher als früher. Parallel wird unser Alltag immer bewegungsärmer und unser Organismus verbraucht weniger Energie. Unterm Strich nehmen die meisten Menschen also mehr Kalorien auf, als sie verbrauchen. Wer jedoch Gewicht verlieren möchte, muss weniger Kalorien aufnehmen, als er verbraucht heißt es. Ein sogenanntes Kaloriendefizit muss entstehen. Also einfach weniger essen und mehr bewegen!? Wenn es so einfach wäre, dann würden wohl die meisten Menschen mit Ambition zum Abnehmen erfolgreich sein. Doch warum scheitern so viele Diäten, wenn es doch eigentlich ganz simpel ist? Die Wahrheit ist, wir sind nicht einfach nur eine „Brennzelle“ die Energie aufnimmt und verbraucht. Unser Körper arbeitet etwas komplexer. Übergewicht und Fettleibigkeit ist ein multifaktorielles Problem, oder mit anderen Worten es sind in der Regel diverse Gründe, die dazu führen. Unterm Strich kann man jedoch folgendes sagen:

„Der moderne Lebensstil + die genetische Veranlagung = Übergewicht “ Christian Kollitsch – Paleo Coach

In Lebensgemeinschaften, die nach wie vor ihrem traditionellen Lebensstil folgen und natürlich leben, wie es bei noch heute lebenden Jäger und Sammler Völkern zu beobachten ist, findet sich eigentlich kein dicker Bauch (mehr dazu). Was ist so anders bei diesen Völkern? Wir Menschen haben über einen sehr langen Zeitraum gelernt mit einem relativen Mangel an Nahrung umzugehen und nicht im Überfluss zu leben. Unser gesamter Organismus hat sich daran natürlich angepasst. Heute nehmen Menschen hierzulande täglich viele Kalorien auf, mit steigender Tendenz (20% mehr Kalorien als noch vor 50 Jahren). Der Stoffwechsel kommt einfach nicht mehr hinterher und wichtige Regelkreise entgleisen z.B. erkennt das Gehirn wichtige Signale aus dem Fettgewebe nicht mehr, wodurch die natürliche Fettregulation im Körper durch einander gerät.

Das Diät Dilemma

Abnehmen durch Mangel – ein großer Fehler

Wer nun endlich den Entschluss gefasst hat, seinem Übergewicht den Kampf anzusagen und ab sofort weniger isst, der setzt sich nun bewusst einem Mangel aus. Leider ist das auch tatsächlich wörtlich zu nehmen, denn viele Diäten zum Abnehmen sind bezogen auf die Nährstoffdichte leider nicht ausgewogen genug. Anfangs funktioniert die Diät noch, nach anhaltender „Mangeldiät“, reagiert unser Körper jedoch auf die Situation.

Das Gehirn, unsere zentrale Steuerungszentrale, findet dann Mittel und Wege auf den Mangel zu reagieren indem es auf den Stoffwechsel einwirkt. Es veranlasst z.B. einen geringeren Kalorienverbrauch in Ruhe, bessere Kalorienverwertung und verändert ganz nebenbei den Hormonhaushalt (mehr dazu). Eigentlich eine clevere Strategie, die in Zeiten des Mangels, das Überleben sichert. Nur was passiert danach?

„Es ist nicht schwer Gewicht zu verlieren, sondern es auch zu halten.“ Christian Kollitsch – Paleo Coach

Jeder der über einen längeren Zeitraum eine „Diät“ gemacht hat, kennt den Punkt an dem sich das Blatt wendet. Bekommt der Körper auf Dauer weniger Nahrung, möchte er Energie sparen, was zu weniger Antrieb, erhöhtem Hungergefühl, ständigem Denken an Essen und sogar weniger „Befriedigung“ nach einer Mahlzeit führt. Keine guten Voraussetzungen, um Fett dauerhaft abzubauen, oder? Wer jetzt nicht das wahre Disziplinwunder ist, bekommt echte Probleme am Ball zu bleiben. Den Rest kennen die meisten Diät Gescheiterten nur zu gut. Man findet sich da wo man angefangen hat (mehr zum Jojo-Effekt hier) Beim Abnehmen kämpfen wir gegen ein fest verwurzeltes, evolutionäres Programm, ein Überlebensprogramm. Der Körper wehrt sich also schon von Natur aus dagegen Fett abzugeben.

p

Die Cafeteria Diät

Im Jahr 1976 hat eine amerikanische Forschergruppe herausgefunden, dass sehr schmackhafte Lebensmittel aus dem Supermarkt wie Kekse, Schokolade, süße Milch, Salami, Erdnussbutter, u.a. im Tierversuch dazu führten, dass die kleinen Nager ihr normales Futter links liegen ließen und dabei ordentlich zunahmen. Das besondere an der Erkenntnis war, dass es NICHT nur mit der Kalorienmenge in der Nahrung zu tun hatte, sondern offensichtlich mit der einhergehenden „Belohnung“ durch die Nahrung. Die später getaufte „Cafeteria Diät“ nahm also Einfluss auf das Verhalten der Tiere und führte in Reaktion zu einem verstärkten Lebensmittelverbrauch. Welche Eigenschaften beeinflussen den Belohnungseffekt?

  • Kaloriendichte
  • Stärke, Fett, Salz, Zucker, Geschmacksverstärker
  • Abwesenheit von Bitterstoffen
  • Vielseitigkeit
  • Konsistenz des Geschmacks
  • Textur (weich, flüssig, knusprig)
  • Verschiedene Aromen

Wer diese “Anleitung“ beherrscht, kann Lebensmittel produzieren, die auch uns Menschen so sehr belohnen, dass wir immer und immer wieder nach ihnen verlangen. Frage: Welches Lebensmittel im Supermarkt ist frei davon? Mit diesen Hinweisen im Hinterkopf kannst du ja mal beim nächsten Supermarkbesuch darauf achten. Du wirst sicherlich überrascht sein. 🙂

Abnehmen mit Paleo – Einfach, gesund und natürlich

Wo muss man also ansetzen, damit der Körper sein Fett nicht mehr um jeden Preis verteidigt? Der sinnvollste Weg, ist sich während einer Diät nicht mit der Menge, also Quantität der Nahrung, sondern eher mit den Bestandteilen, also der Qualität einer Ernährung zu beschäftigen. So wird es möglich Kalorien ganz nebenbei einzusparen. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand lieber etwas mehr Kohlenhydrate, Fett oder Proteine auf dem Teller hat. Wichtig ist es lediglich, professionell-entwickelte, der „Cafeteria Diät“ folgende Produkte so stark wie möglich zu vermeiden. Der richtige Ansatz ist es, dem Körper täglich einfache, selbstzubereitete, nährstoffreiche Mahlzeiten anzubieten, die den Magen füllen und dabei auch noch schmecken.

Proteine – Teil der Paleo Diät

Gleichzeitig sollten die aufgenommenen Mahlzeiten den eigenen Kalorienbedarf nicht (immer) überschreiten. Am besten funktioniert das mit einer natürlichen und ballaststoffreichen Ernährung, die reich an Proteinen und Mikronährstoffen (mehr dazu) ist. Die Paleo Ernährung bietet genau diese Nahrungszusammensetzung. Sie ist die natürliche, stressfreie Alternative zu jeder Diät, bei der Kalorien gezählt und Mahlzeiten abgewogen werden müssen. Außerdem ist sie dabei auch noch überdurchschnittlich gesund, schmackhaft und befriedigt unser Belohnungssystem. Denn Essen hat auch immer eine mentale Komponente, wie wir bereits gesehen haben. Besonders intensiv schmeckende Gerichte wie Fast-Food, Pizza, Pasta usw. befriedigen uns zwar mental. Sie führen aber auch nachweislich dazu, übermäßig viel davon zu essen und damit auch übermäßig viele Kalorien aufzunehmen. Eine Paleo Ernährung bietet natürliche Nahrungsmittel, die unserem Körper das geben was er benötigt, um gesund und vital zu sein. Dabei wird die Steinzeitküche richtig zubereitet jedem super schmecken und ganz nebenbei überschüssiges Fett verbrennen.

„Gesund essen, ohne das Geschmackserlebnis zu vernachlässigen und nebenbei überschüssiges Fett zu verlieren? Das gelingt mit der Paleo Diät.“ Christian Kollitsch – Paleo Coach

Ganzheitlicher Ansatz – der Paleo Lifestyle

Neueste Forschung (Quelle) unterstützt den Ansatz, Übergewicht und seine Folgen nicht nur mit einer Diät zu begegnen. Bei Prinzip Paleo wird der Mensch und sein Anliegen ganzheitlich betrachtet. Das bedeutet Menschen, die ihr Gewicht reduzieren und Fett abbauen möchten, bekommen neben dem wichtigen Thema der richtigen Ernährung, weitere wichtige Strategien zu mehr Bewegung im Alltag und ausreichend Regeneration geliefert, die das Abnehmen unterstützen. Wer Paleo so lebt, wird auch seine Ziele nachhaltig erreichen und so ein glückliches und zufriedenes Leben führen.

Erfahrungsberichte

Olli hat 43kg dank Paleo abgenommen!

Nicht nur 33 Kilo abgenommen sondern auch die Blutzuckerwerte verbessert und ihr Rheuma gelindert – Paleo ist ein voller Erfolg bei Meryem gewesen. Nach wie vor ist nicht nur sie, sondern auch ihre Ärzte, begeistert von der Wandlung, welche ihr Körper in ca. einem Jahr durchgemacht hat. In diesem Interview geht sie auf ihre Erfahrungen mit Paleo konkreter ein.

33 Kilo abgenommen, Rheuma gelindert und Blutzuckerwerte verbessert

Viele Beispiele zeigen, dass der Paleo Lifestyle funktioniert. Olli lebt heute paleo und hat so 43 kg abgespeckt. Folgendes sagt er zum Thema Paleo Lifestyle: „Nicht nur Ernährung, sondern auch Bewegung, Entspannung und kleine Freuden gehören genauso dazu. Als ich begann dieses ganzheitliche Konzept konsequent in meinen Alltag einzubauen, merkte ich wie viel Energie das freisetzte und gewann an noch nie zuvor erlebter Lebensqualität.“

Zur Traumfigur dank Paleo.

Kerstin hat ebenfalls eine tolle Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Sie hat über 30 kg abgenommen. Für sie ist neben der Paleo Diät, Bewegung und Sport ein Schlüssel zu ihrem Erfolg. Sie betont auch die einfachen Spielregeln der Paleo Diät und sagt: „NICHT hungern zu müssen und „richtige“ Lebensmittel zu essen! Keine Kalorien zählen, nichts abwiegen und vor allem zu lernen auf seinen Körper zu hören!“ Dem ist nix mehr hinzuzufügen. Für Beide ist neben der Paleo Diät auch das Thema Paleo Fitness ein Erfolgsgarant.

Beide Erfolgsgeschichten sind phänomenal und sprechen für sich!
Die Erfolge werden aber auch immer mehr durch direkte, wissenschaftliche Ergebnisse gestützt (mehr dazu).

Dazu kommt ein weiterer Aspekt: Stress. Die meisten Diäten verursachen Stress in uns. Als wenn uns dieser nicht schon genug quälen würde, steht uns Dauerstress auch bei der Gewichtsregulation im Wege. Unter Stress, gerade wenn er chronisch ist, bringen wir abermals den Stoffwechsel durcheinander. Viele Menschen die mit Übergewicht kämpfen, haben auch viel Stress. Das richtige Stressmanagement kann an dieser Stelle helfen, wieder in die Spur zu kommen.

„Erfolgreich ist die Person, die ohne sich übermäßig zu stressen, die richtigen Dinge im Alltag macht.“ Christian Kollitsch – Paleo Coach

Es spielen noch viele weitere Faktoren eine Rolle. Wer jedoch anfängt sich mit seiner Gesundheit und den dafür nötigen Umständen beschäftigt, wird ganz nebenbei auch sein Wunschgewicht erreichen.

5 einfache Paleo Ernährungstipps, die das Abnehmen erleichtern:

1. Mehr natürliche Nahrungsmittel essen

Fange einfach an mehr natürliche Nahrungsmittel zu essen. Sie bieten zwar nicht die Geschmacksexplosion wie die „Cafeteria Diät“, liefern dir aber genau das Nährstoffprofil, das dein Körper zum Abnehmen benötigt. So kommt dein Organismus wieder in die richtige Balance und dein Stoffwechsel normalisiert sich.

2. Industriell hergestellte Lebensmittel vermeiden

Industriell hergestellte Lebensmittel stören unseren Organismus und Stoffwechsel beim Abnehmen, da wir einerseits durch ihren Verzehr mehr Kalorien aufnehmen. Zudem kommt die Tatsache, dass ein vermehrter Verzehr von Zucker, Mehl, Stärke, Salz, schlechten Fetten, Zusatzstoffen u.a. den Organismus zusätzlich belastet und überfordert.

3. Ausreichend Nährstoffe aufnehmen

Durch die Aufnahme von ausreichend Mikronährstoffen durch frisches Obst und Gemüse, funktioniert der gesamte Organismus besser, was beim Abnehmen förderlich ist. Der gesamte Stoffwechsel wird so angekurbelt. Ohne Nährstoffmangel ist zudem Heißhunger fast kein Thema mehr.

4. Ausreichend Wasser trinken

Wer am Tag mindestens 1,5-2 Liter Wasser trinkt erhöht seinen Kalorienverbrauch nachweislich. Zudem wird das Hungergefühl normalisiert und der Körper besser entgiftet.

5. Genug Bewegung und Regeneration im Alltag

Bewegung im Alltag, zum Beispiel durch einfaches Spazieren gehen, aber auch gezieltes Training helfen beim Abnehmen. Der gesamte Kalorienverbrauch steigt an z.B. durch die erhöhte Muskelarbeit und vergrößerte Muskelmasse im Körper. Zudem fördert Bewegung die Entspannung und beugt Stress vor, was ebenfalls die Gewichtsregulation unterstützt. Wer zudem Ruhephasen einhält und ausreichend schläft, erhöht ebenfalls die Chance sein Gewicht erfolgreich zu reduzieren.

Gleich gesunde und leckere Paleo Rezepte zum Abnehmen probieren:

Strammer Max – Power Mahlzeit zum schlank werden.

Strammer Max – der Klassiker geht natürlich auch als Paleo Variante! Das deftige Frühstück mit seinem würzendem, Appetit und Verdauung anregenden Geschmack wird dich überraschen. Es macht dich fit für den Tag und sättigt lange.

Lauchsuppe lässt die Pfunde purzeln

Ansprechende Suppen können der Schlüssel beim Abnehmen sein! Probiere dieses Rezept mit edlem Lauch. Die Suppe schmeckt nicht nur lecker, sondern macht auch angenehm satt. Lauch ist übrigens eine sehr gute Vitamin-C-Quelle.

Lecker, frisch, leicht – so macht abnehmen Spaß

Salat zum Frühstück? Na, klar und das Ganze auch noch sehr erfrischend, fruchtig und lecker. Der Avocado-Nektarinensalat mit Bacon liefert gesunde Kalorien und schmeckt wirklich jedem. Dieses Salat Rezept ist ein absoluter Favorit, wenn es um die gesunde Salat-Küche geht. Unbedingt probieren!

Vitale Grüße
Unterschrift Christian
Christian Kollitsch
Physiotherapeut, Ernährungscoach, Jäger & Sammler

Erfahre mehr über mich

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn jetzt auf ...

Weitere Artikel zum Thema Paleo Diät:

Saisonale Paleo Küche: Was kann man im Oktober essen?

Mit dieser Artikelserie beschreibe ich welches Gemüse und Obst jeden Monat Hochsaison hat. Im Verlauf eines Jahres gibt es immer wieder saisonale Höhepunkte auf den Obst und Gemüsemärkten. Die Vorteile sich saisonal und möglichst auch noch regional zu ernähren liegen auf der Hand.

mehr lesen

Auf 87 Seiten erfährst du mehr über: Paleo, die moderne Zivilisation, Krankheiten der modernen Gesellschaft, Gesundheitspräventation und wie du endlich deinen Schweinhund besiegst um ins Machen zu kommen!

Registriere dich jetzt kostenlos und lade dir das eBook herunter!


0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ebook-popup3

Jetzt registrieren

Nachdem du dich kostenfrei registriert hast, kannst du das eBook herunterladen. Ausserdem bekommst du Zugang zu weiteren Rezepten und Inhalten

Du hast dich erfolgreich registriert!