Prinzip Paleo´s liebste Küchenexoten: Wassermelonen

Teile diesen Artikel auf:

Herkunft und Geschichte der Wassermelone

Die idealen Klimaregionen für Wassermelonen sind die Subtropen, Tropen und mediterrane Gebiete.Ursprünglich stammt die Wassermelone aus Nord-Ost Afrika. Bei den Ägyptern war sie bereits vor 4000 Jahren bekannt. Später eroberte die Wassermelone als Nutzpflanze West- und Zentralasien, China und sogar das südliche Russland. Seit dem 10. und 12. Jahrhundert kennt man die Wassermelone auch im Westen Europas, im Mittelmeergebiet und hier vor allem in Spanien. Im 16. Jahrhundert wurde sie durch die spanischen Seefahrer auch in Amerika verbreitet.

Heute werden Wassermelonen für unseren Konsum in den Mittelmeerländern Spanien, Italien und Griechenland angebaut. Importiert wird sie aber auch aus China, der Türkei, den USA, Korea, Brasilien und Japan.

Beschreibung der Wassermelone

Die große Frucht ist eine Art modifizierte Beere, und zählt botanisch zu den Kürbisgewächsen mit dicker Schale und fleischigem Zentrum. Die Wildpflanzen haben Früchte mit einem Durchmesser von bis zu 20 cm, während kultivierte Sorten bis 60 cm erreichen können. Die Schale der Frucht ist mittel- bis dunkelgrün und meist gesprenkelt oder gestreift, und das Fruchtfleisch, das zahlreiche Kerne enthält, ist in der Regel rot oder rosa, kann aber auch orange, gelb, grün oder weiß sein.
Der Geschmack der Wassermelone ist mild-süßlich, wodurch sie sich auch perfekt als Durstlöscher eignet.
Bereits drei Monate nach der Pflanzung können Wassermelonen geerntet werden. Beim Anbau muss darauf geachtet werden, dass die Pflanzen genug gewässert werden, da sie sonst keine schönen runden und gleichmäßig großen Früchte ausbilden können (Mehr dazu in den Tipps weiter unten).
Melonen sind praktisch das ganze Jahr über bei uns verfügbar, da sie in den verschiedenen Anbaugebieten zu unterschiedlichen Zeiten reif werden. Die Hauptsaison ist zwischen Juni und September.

Inhaltsstoffe der Wassermelone

NährstoffeAngaben pro 100 g Wassermelone
Brennwert37 kcal (156 KJ)
Wasser90,3 g
Fett0,2 g
Kohlenhydrate8,3 g
Kalium114 mg
Calcium8 mg
Magnesium9 mg
Vitamin C6 mg
Vitamin B10.05 mg
Vitamin B20.05 mg
Vitamin A38 µg
Phosphor11 mg
Vitamin B60.07 mg

Tipps zum Kauf & Anbau der Wassermelone

Eigenanbau

Damit auch im gemäßigten Klima Mitteleuropas reife Wassermelonen geerntet werden können, sollten die Samen bereits Anfang April auf der Fensterbank oder in einem Mini-Gewächshaus vorgezogen werden. Am besten ist es zwei bis drei Samen in einen Topf zu säen und nach der Keimung nur noch mit der stärksten Pflanze weiter zu machen. Wassermelonen brauchen zum Wachsen viel Licht und Wärme. Unter 12 Grad fängt die Melone bereits an zu frieren. Dennoch werden die Jungpflanzen zunächst in einer Ecke des Gartens positioniert, die nicht den ganzen Tag unter Sonneneinstrahlung steht.

wassermelone anbau

Wassermelonen selbst anbauen.

Nach dem Umpflanzen kann der Standort im Freiland ruhig sehr sonnig und windgeschützt sein. Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad sind für die Melonen genau richtig. Hier hat sich schwarze Beetfolie, die Wärme und Feuchtigkeit im Boden hält bewährt.
Während des Fruchtwachstums sollte täglich ausreichend gewässert werden. Außerdem macht es Sinn den Standort jedes Jahr zu wechseln. Ebenso ist eine Düngung mit Kompsot oder Mist anzuraten, die Melone jede Menge Kraft für die Fruchtbildung benötigt. Außerdem sollte die Melonenpflanze stetig beschnitten werden, so dass am Ende die volle Kraft in die Früchte gehen kann.

Die Melonenzucht ist also nicht ganz ohne Tücken und wird wohl nur mit einem warmen Sommer und ausreichend Pflege gelingen.

Einkauf & Lagerung

Wassermelonen sollten schon beim Kauf genussreif sein. Um die Reife festzustellen, hat sich der Klopftest bewährt. Klopft man auf die Schale, muss die Melone wie eine Trommel klingen, also dumpf und tief.

Wassermelonen, die richtige Lagerung

Die richtige Lagerung von Wassermelonen.

Die Färbung der Frucht, sollte möglichst keine gelbe Stellen aufweisen.
Beim Kauf von halben Melonen in einem Obsthandel kann man sich auch oftmals eine Geschmacksprobe geben lassen. Wassermelonen reifen zu Hause nach, daher sollte die Melone relativ rasch verzehrt werden, denn mit jedem weiteren Tag verliert die Melone ihre Nährstoffe. Aufgeschnittene Melonen werden am besten in einer Box gelagert, wobei länger als eine Woche Lagerung nicht zu empfehlen ist.

Wirkweise der Wassermelone auf den Körper

Lycopin

Wassermelone erhält ihre attraktive rote Farbe durch den sekundären Pflanzenstoff Lycopin, ein Stoff, der auch in Tomaten, Guaven, Grapefruits und Aprikosen enthalten ist. Um den Stoff aus Tomaten verfügbar zu machen, müssen diese gekocht werden. Wassermelonen liefern ungefähr 40 % mehr Lycopin und das ganz ohne Kochen. Lycopin hat starke antioxidative Eigenschaften und wirkt besonders stark gegen freie Radikale. Einige Studien dazu lassen vermuten, dass der regelmäßige Verzehr von Lycopin Brust-, Lungen-, Hals-, Prostata-, Blasen-, Eierstock-, Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs verhindert kann. Eine Studie stellt fest, dass ein hoher Konsum von Lycopin das Risiko von aggressivem Krebs bei Männern um 44% und das Risiko von Prostatakrebs um 25% reduziert hat.

Leider ist erhöhter oxidativer Stress die Hauptursache für Krankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Hier kann Lycopin-Extrakt aus Wassermelonen den oxidativen Stress und den Blutzuckerspiegel deutlich senken.

L-Citrullin

Die Aminosäure L-Citrullin ist ein weiterer Mikronährstoff in der Wassermelone. In den Nieren wird diese Aminosäure in L-Arginin umgewandelt, wodurch wiederum die Produktion von Stickstoffmonoxid im Blut zunimmt. Dies sorgt für eine Vasodilatation (Erweiterung der Blutgefäße) was für die Gesundheit des Herzens sinnvoll ist. Eine Studie (an adipösen Patienten (ca. 58 Jahre alt) mit Blutdruck zeigte, dass eine sechswöchige Einnahme von Wassermelonen-Extrakt den Blutdruck spürbar senken konnte.

Daneben wird die Leber angeregt Ammoniak zu beseitigen, der Blutdruck sinkt und die sexuelle Funktion des männlichen Genitals wird gesteigert. Wer an einer erektilen Dysfunktion leidet, sollte also unbedingt öfter einmal Wassermelone zu sich nehmen. Sie wird deshalb auch als „natürliches Viagra“ bezeichnet wird. In einer italienischen Studie wurde festgestellt, dass die orale Supplementation von L-Citrullin bei der Behandlung von leichten Fällen von erektiler Dysfunktion wirksam ist.

In einer Studie, die das Potenzial von Wassermelonensaft als Gesundheitsgetränk getestet hat, erhielten sieben Athleten natürlichen Wassermelonensaft, angereicherten Wassermelonensaft und ein Placebo vor dem Sport. Beide Wassermelonensäfte verringerten den Muskelkater und die Erholungsherzfrequenz schon am nächsten Tag. Sie fördert also auch den Muskelaufbau und die Regeneration.

p

Wassermelonenschale

Besonders auch die Wassermelonenschale ist eine reiche Quelle für natürliches Citrullin. Dazu muss sie allerdings behandelt und eingelegt werden. Grundsätzlich sollt bei Verwendung der Schale auf unbehandelte Früchte aus ökologischem Anbau zurück gegriffen werden, da sonst auf der Außenseite der Rinde eventuell eine zu hohe Konzentration an Pflanzenschutzmitteln angelagert sein kann.
Wie man sie am besten zubereitet? Einfach ab in den Mixer und zu einem Smoothie verarbeiten!

Vitamine A, C und B6

Bereits zwei Tassen Wassermelone liefern 30% des täglichen Vitamin-C-Bedarfs.
Vitamin B6, ein weiterer Nahrungsbestandteil der Wassermelone, fördert die Produktion von Lymphozyten (weißen Blutkörperchen) wodurch eindringende Viren, Bakterien und Toxine bekämpft werden. Vitamin B6 ist das wichtigste Coenzym im Aminosäure-Stoffwechsel. Es ist an der Bildung von Botenstoffen in den Nerven und im Fettstoffwechsel beteiligt.

Außerdem findet man Vitamin A in der Wassermelone. Die Vitamine C und A in Wassermelone sind in der Kombination besonders gut für Haar und Haut. Vitamin C ist wichtig für die Collagenproduktion. Dieses Protein beugt Falten vor, schützt die Haut vor Sonnenschäden und ist obendrein heilsam für den Darm.
Außerdem wirkt es als Tonikum für das Wachstum und Volumen der Haare. Vitamin A schützt außerdem die Haut vor der Austrocknung und Schuppung verhindert.

Es wird also höchste Zeit für eine Wassermelone!

Vitale Grüße
Unterschrift Christian
Christian Kollitsch
Physiotherapeut, Ernährungscoach, Jäger & Sammler
Erfahre mehr über mich

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn jetzt auf ...

Weitere Artikel zum Thema Paleo Diät:

Prinzip Paleo´s liebste Küchenexoten: Papaya

Bei Prinzip Paleo stehen wir für eine natürliche, regionale und möglichst saisonal bedingte Küche. Allerdings finden sich auch immer wieder exotische Rezepte, die neue Geschmackserlebnisse auf den Teller bringen, in unseren Reihen. Solange dieser Teil von Nahrungsmitteln nicht den Löwenanteil ausmacht, kann man aus meiner Sicht hier und da gerne eintauchen in die Welt der exotischen Obst- und Gemüsesorten.

mehr lesen

Machen Kohlenhydrate am Abend wirklich dick?

Immer wieder begegnet es mir, sei es im privaten Umfeld oder im Kundenkontakt. “Kohlenhydrate am Abend machen dick” oder “Nach 18 Uhr keine Kohlenhydrate mehr”. Diese “Schlank im Schlaf” Hypothese geistert seit Jahren durch die Köpfe, derer, die sich schwer tun beim Thema Fettabbau. Zeit, diese Aussage einmal genauer zu beleuchten. Ist diese Aussage wirklich zutreffend? Dieser Artikel behandelt die Themen Kalorienbilanz, Low-Carb Diät und Intermittierendes Fasten.

mehr lesen
Prinzip Paleo, kostenlos registrieren

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte unsere beliebten Newsletter! Verpasse keine Neuigkeiten von Prinzip Paleo.
Ausserdem warten auf dich noch weitere Inhalte, wie z.B. das eBook "Prinzip Paleo - Entdecke dein natürliches Potential", der Mahlzeitenplaner und vieles mehr!

Alternativ kannst du das eBook "Prinzip Paleo - Entdecke dein natürliches Potential" auch hier auf Amazon kaufen.



0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Impressum | Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Klicke hier: Alle Cookies zulassen ♥:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück