Saisonale Paleo Küche: Was kann man im Dezember essen?

Teile diesen Artikel auf:

Im Dezember bleibt nicht viel, außer…

Die Erde hält Winterschlaf. Frische Früchte und Gemüse kommen nun aus warmen Ländern oder gelagert aus kühlen Kellern und eisigen Gefriertruhen. Einzig ein paar Kohlsorten und der robuste Porree trotzen den Temperaturen. Wenn es kalt wird, sind deftige Speisen ja bekanntlich genau das Richtige. Grünkohl mit Bregenwurst oder Kasseler und gedünsteter Rosenkohl dürfen im Dezember auf keinen Fall ausgelassen werden.
Aus den Lagerbeständen kommt ja auch noch einiges hinzu, wodurch es in der Paleo Küche eigentlich nicht langweilig werden muss.

p

Information

gemuese saison dezember

Highlights im Dezember

Grünkohl

Grünkohl

Ab jetzt ist die beste Grünkohlzeit! Die Spezialität wächst im Herbst/ Winter des Nordens besonders gut. Er liefert uns in der kalten Jahreszeit die nötigen Vitamine. Besonders nach dem ersten Frost schmeckt er am besten.

Früher hatte jede Dorfgemeinschaft ihre eigene Sorte.Diese wurde dann an die nächste Generation weitergegeben. Heutzutage zählt man ca. 150 Sorten, die sich in Aussehen, Geschmack, Inhaltsstoffen und Ertrag unterscheiden. In der Paleo Küche kommt er als Salat, als klassische Beilage zu Fleisch oder in Eintöpfen zur Geltung.

Egerlinge (Champignons)

champignons

Egerlinge sind eine andere Bezeichnung für die beliebtesten Speisepilze überhaupt: die Champignons. Egal ob braun oder weiß, sie sind eiweißreich, liefern gesunde Kohlenhydrate, viele Mineralstoffe, unter anderem Kalium, Magnesium, Zink, Phosphor und Eisen. Außerdem enthalten Sie Vitamin D und Vitamin B2.

Champignons kommen ganzjährig auf den Markt, sind aber gerade im Winter eine sehr gute Wahl. Man kann Champignons übrigens auch super selber ziehen. Dafür gibt es Fertigkulturen, die ganz einfach auf der Terrasse oder dem Balkon aufgezogen werden.

Außerdem bei uns erhältlich

Freiland
Porree, Rosenkohl

Aus “Geschütztem Anbau” oder Gewächshaus verfügbar
Feldsalat, Rucola, Tomaten, Gurken, Champignons

Aus Lagerbeständen verfügbar
Äpfel, Chinakohl, Chicoree, Kartoffeln, Kürbis, Möhren, Pastinaken, Rettich, Rote Beete, Rotkohl, Schwarzwurzel, Knollensellerie, Spitzkohl, Steckrüben, Weißkohl, Wirsingkohl, Zwiebeln

Vitale Grüße
Unterschrift Christian
Christian Kollitsch
Physiotherapeut, Ernährungscoach, Jäger & Sammler

Erfahre mehr über mich

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn jetzt auf ...

Weitere Artikel zum Thema Paleo Diät:

Zuckerfrei durch den Advent, so gehts!

Ganz gleich wie wir es auch drehen und wenden. Zur Adventszeit wird einfach mehr “Süßes” gegessen. Das liegt zum einen an der Kälte, die den Energiebedarf erhöht, aber auch an einem geringeren Lichtangebot dieser Tage, wodurch sich unsere Stimmung trübt. Mit etwas Zucker lässt sich dieser Umstand relativ schnell wieder gerade biegen, dem berühmten “Zuckerhoch” sei dank.

mehr lesen

5 Paleo Tipps um dein Immunsystem im Herbst und Winter zu stärken

Es geht wieder los mit den ersten Erkältungen zum Ende des Jahres. Wer sich Paleo ernährt oder sogar die Paleo Prinzipien ganzheitlich berücksichtigt, kann damit rechnen entweder weniger oder sogar gar keine Infekte im Herbst/Winter zu durchlaufen. Welche Aspekte das meiner Meinung sind und was dir hilft, dich zu schützen liest du in diesem Artikel.

mehr lesen

Jetzt kostenlos registrieren

Garantiert kein Spam!





0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ebook-popup3

Jetzt registrieren

Nachdem du dich kostenfrei registriert hast, kannst du das eBook herunterladen. Ausserdem bekommst du Zugang zu weiteren Rezepten und Inhalten

Du hast dich erfolgreich registriert!