Saisonale Paleo Küche: Was kann man im Februar essen?

Teile diesen Artikel auf:

Auch im Februar ist die Auswahl aus dem Freiland gering, mal sehen was noch so geht…

Immer noch ist mehr oder weniger kalter Winter. Das Freiland gib weiterhin wenig her und so bleiben die alten Klassiker auf unseren Tellern.
Warum also nicht einfach mal die “alten” Zutaten neu kombinieren. Weiß- oder Rotkohl mit Apfel kennen wir als leckere Kombination. Wie wäre aber ein Rosenkohl-Apfel Curry oder eine Schwarzwurzel-Kartoffel Pfanne mit Pilzen und Kräutern?! Mit etwas Kreativität in der Küche, wird auch der kalte Februar noch raffiniert.
Aktuell laufen gerade einige Paleo Challenges und Diät Neuversuche bei vielen von uns. Da ist das Thema saisonal nicht immer ganz vorne vertreten. Macht ja nichts. Spätestens wer sich länger mit der Thematik beschäftigt, wird noch die Vorzüge der saisonalen Küche lieben lernen. Vielleicht ja mit Beginn des Frühjahrs in weniger als 6 Wochen!

p

Kurzüberblick: Februar Saison

Gemüse Saison Februar

Highlights im Februar

Grünkohl

Der Grünkohl geht offiziell in die letzte Runde! Wer ihn noch genießen will, sollte jetzt zuschlagen. Egal ob deftig mit Wurst und Kassler oder frisch als fruchtiger Salat (ein leckeres Grünkohl Salat Rezept gibt es hier) die Nährstoffbombe ist es wert! Grünkohl ist heimisches Superfood und die beste Prophylaxe gegen Erkältungen.

Rosenkohl

Auch Rosenkohl bleibt am Start, gehasst von Vielen, besonders beliebt unter den Kennern. Ich esse ihn sehr gerne gedünstet mit Zwiebeln.

Kohl ohne Chemie “hochzupäppeln”, wie zum Beispiel Glyphosat, ist ist nicht ganz ohne, hat mir ein Bio-Erzeuger mal verraten. Dabei schmeckt er so viel besser und hat beim Kochen nicht den starken Kohlgeruch, den viele Menschen nicht mögen. Es lohnt sich also auch mal Bio-Kohl zu probieren.

Porree (Lauch)

Porree ist weiterhin als Lagerware und Freilandgemüse zu beziehen. Er ist als Grundlage für diverse Suppen und deftige Pfannengerichte auch in der Paleo Diät nicht wegzudenken. Warum nicht den Lauch auch mal im Salat verwenden. Zusammen mit Apfel, Ei und etwas Paleo Mayonnaise vermengen und fertig ist ein super Salat. So bleiben die schwefelhaltigen, ätherischen Öle ganz erhalten und wirken im Darm mitunter entzündungshemmend.

Außerdem bei uns erhältlich

Aus “Geschütztem Anbau” oder Gewächshaus verfügbar
Feldsalat, Rucola, Tomaten, Gurken, Champignons

Aus Lagerbeständen verfügbar
Äpfel, Birnen, Chinakohl, Chicoree, Kartoffeln, Kürbis, Möhren, Pastinaken, Porree, Rettich, Rosenkohl, Rote Beete, Rotkohl, Schwarzwurzel, Knollensellerie, Spitzkohl, Steckrüben, Weißkohl, Wirsingkohl, Zwiebeln

Vitale Grüße
Unterschrift Christian
Christian Kollitsch
Physiotherapeut, Ernährungscoach, Jäger & Sammler
Erfahre mehr über mich

Weitere Artikel zum Thema Paleo Diät:

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn jetzt auf ...

Prinzip Paleo, kostenlos registrieren

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte unsere beliebten Newsletter! Verpasse keine Neuigkeiten von Prinzip Paleo.
Ausserdem warten auf dich noch weitere Inhalte, wie z.B. das eBook "Prinzip Paleo - Entdecke dein natürliches Potential", der Mahlzeitenplaner und vieles mehr!

Alternativ kannst du das eBook "Prinzip Paleo - Entdecke dein natürliches Potential" auch hier auf Amazon kaufen.



 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu